Geburt

Mit der Geburt beginnt das Abenteuer Leben. Aber ist das wirklich ein Abenteuer? Was ist ein Abenteuer? Kindergarten, Schule, Ausbildung oder Studium und bis man alt ist Arbeiten. Ist das ein Abenteuer? Möchte hier mal mit allem Nachdruck daran erinnern, dass wir nur EIN Leben besitzen auf diesem Planeten. Ein Leben das wir mit Arbeiten und kaufen verbringen. Gibt es nicht grĂ¶ĂŸere Abenteuer, als irgendwelchen völlig am Leben vorbei gehenden MĂŒll zu kaufen? Sind wir Menschen uns nicht mehr wert? Wie viel Spaß hast du an ein jedem Tag? Lachst du wenn du morgens die Augen öffnest und freust dich tierisch auf das, was heute kommen wird? Wenn ja warum? Was ist so toll an deinem Leben? ErfĂŒllt es dich? Wenn ja warum? Was siehst du als ErfĂŒllung an? Liebst du die Menschen, bereitest du ihnen Freude? Bereiten sie dir Freude?

Kennst du dein eigenes Wesen und das bereitet dir jeden Tag auf das Neue Freude und Liebe? Sagst du zu dir, wenn es jetzt noch besser mit mir wird, dann halte ich das im Kopf nicht aus? Ich bin richtig, richtig gut und die Menschen lieben mich dafĂŒr? Denkst du das von dir? Und die Leute um dich herum sind deine Freunde, deine Familie und sie sagen dir jeden Tag wie großartig du bist und das sie echt froh sind das sie dich kennen? Und du denkst leise in dich hinein, ja das sind die besten Menschen auf der Erde und alle gehören sie zu mir? Denkst du das jeden Morgen, an dem du deine Augen öffnest und du fĂŒhlst es auch tief in dir drin? Mit jeder Faser die du besitzt? Bist du der glĂŒcklichste Mensch auf diesem Planeten und alle können sich glĂŒcklich schĂ€tzen, dass sie dich haben und du sie? Denkst du das?

Öffnest du jeden Morgen deine Augen und bist dankbar, dass du diesen neuen Tag erleben darfst? Bist du dir deiner bewusst in jedem Jetzt, in jedem Moment deines Lebens? Bist du dankbar fĂŒr alle Menschen, fĂŒr dich selbst und dein Leben, das du jeden Tag leben darfst? Oder hĂ€ltst du das alles fĂŒr eine Illusion? FĂŒr ein schön wĂ€re aber das Leben ist völlig anders? Du hast recht. Das Leben ist völlig anders. Völlig anders als du es lebst. Anders als wir alle es leben. Aber wir halten unser MĂŒhsal Leben, unser Arbeite und sei zufrieden Leben, mache was alle machen Leben fĂŒr das normale Leben. Aber Leben ist nicht normal. Leben ist ganz außergewöhnlich. Begreifen wir das? Wir alle wurden geboren mit der einmaligen Möglichkeit zu leben. Verstehen wir das? Zu leben ist nicht das was wir machen. Wir leiden oder sind höchstens mal kurz ganz zufrieden. FĂŒhlt sich das wie Leben an? Kann das mit Leben leben gemeint sein?

Wir wissen alle, wir fĂŒhlen alle, das Leben so vielmehr sein muss, als das was wir jeden Tag “erleben”. Aber wir sind Diener des ist halt so. Aber wer sagt, dass es halt so ist? Wer? Wer hat das Recht uns das zu sagen? Der dem wir das Recht geben ĂŒber uns zu bestimmen. Aber warum machen wir das? Weil es halt schon immer so war. Wer ist das? Dieser “es war schon immer so”? Kann nur einer gewesen sein der vom Leben leben keine Ahnung hatte oder sich etwas davon versprach oder beides. Aber mĂŒssen wir deshalb so weiter machen? Uns immer weiter quĂ€len anstatt zu leben? Einmal an einem Morgen die Augen öffnen und sich sagen, nein danke, das möchte ich nicht mehr. Wenn wir das alle machen wĂŒrden. Alle zusammen an einem Morgen die Augen öffnen und sagen, nein so nicht mehr. Wir sind mehr wert. Wir möchten anders leben. Wir möchten uns selbst leben und lieben. An einem Morgen der alles verĂ€ndern wĂŒrde.

Willst du es fĂŒhlen, musst du es machen. Mal mitsingen, mal mitfĂŒhlen, mal Mitleben.

Photo Artem Beliaikin, Pexels

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: