Vuelo del cóndor

Glauben wir, dass die Welt auf uns wartet? Denken wir, dass die Welt uns, gerade uns braucht? Interessiert es die Welt welche Gedanken wir hegen, pflegen und ignorieren? Ruft die Welt unsere Namen weil wir die Auserwählten sind? Schweigen wäre angebracht. Ruhe um den Wind zu hören. Was spricht aus uns? Welche Sprache sprechen wir? Die des Windes oder die des Lärm dieser Welt?

Welcher Name wird auf unserem Grab eins stehen? Ob nun der Adler oder der Condor über uns schwebt ist für die Welt nicht wichtig aber unsere Seele macht da einen Unterschied. Kennst du diesen? Der Ruf der Stille hat einen Namen. Kennst du ihn? Gedanken sind wichtig für Gedankenreisen aber nicht für unser Gefühl. Wer aber lebt in dir? Der Gedanke, das Gefühl? Wer beantwortet all deine Fragen, die du nie gestellt, die aber ständig in deinem Geist nach Erfüllung suchen?

Glauben wir, dass die Welt uns gerufen? Nehmen wir an, dass die Welt unseren Namen kennt? Halten wir das Licht so klein wie möglich um nicht die Sonne zu sein? Die Sonne in unserem eigenen Leben. Stehen wir unter jedes Dach um dem Regen des Lebens zu entgehen? Laufen wir ins Gewitter des Lebens? Fragen wir? Sagen wir? Hören wir? Schweigen wir? Sind wir Bettler im Haus des Lebens? Sind wir der Liebe mächtig oder entmachtet dem Bösen gegenüber? Sind wir das Gute? Sind wir das Schlechte? Sind wir oder werden wir erst sein?

Vergessen ist der Anfang, vergessen ist das Ende. Aufmerksam sein ist der Beginn von allem. Vom Leben, vom Sterben, vom Sein, vom Möchten. So wandere deinen Weg damit er dich führen kann.

Alles, was du bist, alles, was du jemals sein wirst, warst du vom ersten Tag deines Lebens. Vergisst du es wirst du niemals bei dir ankommen. Vergisst du es wirst du niemals sein was du bist. Vergisst du es, wirst du nie dein Licht erkennen und im Schatten deiner Sonne darauf warten, das man dich errettet. Aber keiner wird dies je tun können, da dein Retter den Namen trägt, den du niemals ausgesprochen haben wirst. Da dein Retter das Licht trägt, dessen Namen du nie erkannt haben wirst.

Leben hat nichts mit fremden Gedanken zu schaffen. Leben ist der Gedanke an dich selbst. Leben ist der Atem der dir gehört. Leben verweilt nur dort wo du bist. Das Leben hat deinen Namen gerufen und hast du nicht geantwortet, hattest du kein Leben. Die Welt hat auf dich gewartet und hast du sie ignoriert, hattest du kein Leben. Das Leben hat dich gebraucht wenn du das nicht fühlst, dann hast du dein Leben nicht verstanden. Nichts verstanden was für das Leben wichtig und somit für dich wichtig gewesen wäre.

Bild von jmarti20 auf Pixabay 

4 thoughts on “Vuelo del cóndor

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: