Des Zufall, Zufall oder wie keine Planung, die beste Planung aller Zeiten

Energie ist Universell. Man sieht sie selbst nicht. Man h√∂rt sich auch nicht und den Geschmack, hat sie den welchen? Sp√ľren, sp√ľren k√∂nnen wir sie manchmal. Energie selbst hat keinen Namen, wir nennen sie halt Energie. Aber was ist diese Energie?

Ihre Auswirkungen kennen wir und benenne sie entsprechend.

  • Biologische Energie, ist die sexuelle Energie
  • Spirituelle Energie, ist die g√∂ttliche Energie.
  • Emotionale Energie, ist Liebe, Wut, Hass usw.
  • Intellektuelle Energie ist, Wissenschaft, Literatur.
  • K√∂rperliche Energie ist, Bewegung.
  • Geistige Energie ist, Denken.

Viele unterschiedliche Namen und doch stammen sie alle aus der gleichen Quelle. Wir nutzen diese Energien, ohne dar√ľber nachzudenken. Sie ist halt da. √úber Energie denken wir nur nach, wenn wir etwas bewegen m√∂chten. Ein Auto, ein Flugzeug oder den Fernseher von A nach B.

Ernährung bringt uns Menschen Energie, Strom der Straßenbahn, Wasserkraft der Turbine, Wir wissen wie man Energie erzeugt aber was ist die Energie selbst?

  • Gewitter
  • Wind
  • Ebbe und Flut
  • Magnetismus
  • Erdanziehung
  • Vulkanausbr√ľche
  • Erdbeben
  • Schwarze L√∂cher
  • Lichtgeschwindigkeit
  • Urknall

Wir wissen wie Gewitter, wie Wind entsteht aber woher kommt die Energie daf√ľr. Welche Kraft, Energie l√§sst die Abl√§ufe entstehen, die es braucht damit Wind, zu Wind wird. Ich rede jetzt nicht von den physikalischen Abl√§ufen. Woher beziehen die physikalischen Abl√§ufe ihre Energie? Aus der kosmischen Energie? Wie funktioniert Photosynthese? Weis keiner. Welche komischen Energien wirken damit sich das Universum ausdehnen kann? Warum dreht sich die Erde in √∂stliche Richtung, sprich gegen den Uhrzeigersinn. Alle Planten drehen sich Prograd (in die gleiche Richtung um sich selbst, wie sie um die Sonne kreisen) au√üer Venus und Uranus, die befinden sich in einer retrograden (gegenl√§ufig) Rotation. Warum ist das so und welche Energien wirken da? Der Urknall eine Explosion von Raum und Zeit. Was war da die Energie?

Der Raum oder die Zeit. Oder nichts von beiden? Es f√§llt uns wohl vor allen schwer, Zeit als eine Energieform zu sehen. Aber wie k√∂nnte Zeit sonst existieren? Damit soll auch die Raumzeit angefangen haben. Klingt logisch, da vor der Explosion ja nichts zum messen da war. Zumindest f√ľr uns Menschen. Aus der Erdperspektive heraus k√∂nnen wir nur aus einem bestimmten Blickwinkel auf den Urknall sehen. Der Teil des Urknalles der in unserer Blickrichtung liegt. Nein der hatte kein Zentrum, der hat auf der gesamten Fl√§che des damaligen “Raum” stattgefunden. Da das Universum aber expandiert und das in alle Richtungen, gibt es doch so etwas wie einen ungef√§hren Mittelpunkt. Ihn direkt sehen k√∂nnen wir auch nicht. Da das erste f√ľr den Menschen messbare “Licht”, erst 380.000 Jahre nach dem Urknall entstanden ist. Bis dahin k√∂nnen wir “sehen”.

Wir haben gelernt das es, um Energie zu schaffen, einer mechanischen Kraft bedarf. Bewegung, Reibung usw. Aber welche Kraft schafft die Energien, die durch uns fliesen? Die Energie die alles verbindet. Die Energie die wir manchmal sp√ľren k√∂nnen. Um uns herum, neben anderen Menschen, beim kurzen k√∂rperlichen Kontakt. Was hat es mit diesem “Raum” auf sich? Magie, Gott, unser Nichts wissen? Wer hat diesen “Raum” geschaffen? Was ist dieser “Raum” gewesen? Da gibt es keine Antwort drauf. Und warum sollte eine Zeit existiert haben? Wenn die Raumzeit erst mit dem Urknall angefangen hat, was war dann die Zeit davor? Wozu braucht ein leerer “Raum” Zeit? Und vor allem Zeit ist ein menschlicher Begriff. Wir haben das Raum und wir haben es Zeit genannt. Aber wer au√üer uns noch? Ich kann es auch Katsch und Rubsch nennen. Das sind in Bezug auf das, was vor dem Urknall war, genauso wahre oder unwahre Begriffe. Sie haben mit der Realit√§t vor dem Urknall gar nichts zu tun. Wie der Urknall selbst, ist Zeit und Raum, nur eine menschliche Erkl√§rung, f√ľr das was im Kosmos und auf der Erde passiert. Theorien √ľber h√§tte, kann, k√∂nnte. Aber keine dieser Theorien kann erkl√§ren, warum es aus unserer Theorie heraus, dieses Raum und die Zeit (vor dem Urknall) gab und gibt.

Es gibt also nur die Theorie und keine Praxis dazu. Nichts beantwortet die Fragen, warum gab es da Etwas, wie ist es entstanden und wer oder was ist daf√ľr verantwortlich? K√∂nnen wir uns vorstellen, dass da ein Nichts ist, dass nur aus Dunkelheit besteht? Ja kann man noch irgendwie. Aber warum gibt es dieses dunkle Nichts und vor allem wie ist es entstanden? Wie gro√ü war es? Ich meine jetzt den Rauminhalt. Es muss gigantisch gewesen sein. Nein genau das Gegenteil ist der Fall. Ein winziger Punkt im Nichts. So winzig das man ihn wohl nicht erkennen konnte Und aus diesem Punkt entstand das Universum. Ein Punkt so stark komprimiert, dass es zur Explosion kam und sich daraus das Universum bildete. Und wenn es wirklich ein Ende hat, was ist dann hinter dem Ende. Wieder ein neues Nichts oder das Gleiche? Das Universum muss sich ja in irgendetwas ausgedehnt haben. Und dieses Irgendwas, in was ist das entstanden und wie und sieht das aus? Die Leere in der Leere, in der Leere? Oder gibt es nur die Leere, in der das Universum dann entstand? Wenn ja geschah das zum ersten Mal? Ist diese Leere, in der das Universum entstand, begrenzt?

Warum gibt es Gravitation? Warum dunkle Materie? Wie kann so etwas von ganz alleine entstehen? Und die wohl interessanteste Frage, wie kann aus dem absoluten Nichts Leben entstehen? Wir wollen nicht vergessen dass die Erde bevor Leben auf ihr entstand, ein einziger Feuerball war. Darin konnte sich kein Leben befinden. Bis Leben entstehen konnte brauchte es unglaublich viele Zuf√§lle. Also Zuf√§lle die im All wohl eher selten zu finden sein werden. Die Erde d√ľrfte laut Physik gar nicht an dem Punkt leben, an dem sie sich befindet. W√§re der Mond bevor er zum Mond wurde, nicht zuf√§llig im richtigen Winkel, mit der richtigen Kraft, der richtigen Geschwindigkeit, zum richtigen Zeitpunkt auf die Erde gekracht, g√§be es kein Leben hier. W√§re nicht ein Komet zur richtigen Zeit, mit der richtigen Geschwindigkeit, mit der richtigen Gr√∂√üe auf die Erde gekracht, dann h√§tte der Mensch keine Chance gehabt zu entstehen und sich zu entwickeln. Das ganze System Leben auf der Erde ist eine Abfolge von Zuf√§llen. Das Entstehen des Universum ist dann auch eine Abfolge von Zuf√§llen, die darauf abgezielt waren Leben entstehen zu lassen? Und wenn es noch irgendwo im Universum Leben gibt, ist das dann auch durch lauter Zuf√§lle entstanden oder ist der Zufall Erde einzigartig im ganzen Kosmos?

Wenn sich das Universum ausdehnt, dann muss ja an seinen R√§ndern, da es sich ja von innen nach au√üen ausdehnt, das sein was wir als Raum und Zeit bezeichnen (Vor dem Urknall). Ist das identisch mit dem, in dem sich unser Universum befindet? Kann eigentlich nicht sein. Da in diesem Nichts, keine Planten, keine Materie existieren kann. Da waren ja nur Atome und Energie. Aber in diesem Nichts hat sich ja dieser Punkt entwickelt. So m√ľsste dieses Nichts, das aus lauter Atomen und Energien bestanden hat nicht mehr existieren. Oder sind nicht alle Energien und Atome die zur Verf√ľgung standen in diesem Punkt gelandet? Somit g√§be es dann wirklich nichts mehr an den R√§ndern des Universums oder eben Atome und Energien.

Wir k√∂nnen da ewig dar√ľber nachdenken. Weiter als bis zum Urknall haben wir keine Erkl√§rungen. Alles andere ist Spekulation oder Gott (wie auch immer man ihn nennen mag). Ohne diesen Gott wird es keine Erkl√§rung geben. Zumindest so lange, bis wir es schaffen, aus dem uns bekannten Universum zu fliegen. Oder hinter das erste Licht zu sehen. Die Zukunft wird es zeigen, wenn wir diese √ľberleben. Mit den Energien von heute wohl eher nicht. Die werden verschwendet, um Bananen um die Welt zu schiffen. Um Tomaten und Blumen aus Holland, durch die Welt zu schicken, damit sie dann besser besteuert in Deutschland landen k√∂nnen. Halbleere Z√ľge durch Deutschland fahren zu lassen. Und mit dem Auto zum Briefkasten fahren. Wir haben sie ja, die Energie.

Bild von mel_88 auf Pixabay 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: