Korrektes Verhalten Korrekte Meinung

Wenn man sich in unserer Gesellschaft umsieht, dann stellt sich bald die Frage, warum haben wir fast alle die gleiche Meinung? Oder das gleiche Verhalten und wenn unsere Meinung oder unser Verhalten von der Allgemeinheit abweicht, dann sind wir dem Spott oder der Wut der Allgemeinheit ausgesetzt. Dann gibt es viele Formulierungen. Der hat sie nicht mehr alle, der ist nicht ganz dicht, der hat nicht alle Tassen im Schrank, AluhuttrĂ€ger, Depp, Trottel, kommt auf der Brennesel suppe daher geschwommen, Phantast usw. Stellt sich doch die Frage, woher nehmen wir die Informationen die wir als Richtig oder Falsch erachten? Da gilt einfach das Mehrheitsprinzip. Die Menge der GlĂ€ubigen bestimmt die Richtigkeit der Information. Wer aber gibt Nachrichten heraus? Wer gibt Informationen in Umlauf? Wenn BĂŒrger XY eine Nachricht ĂŒber einen social media Kanal heraus gibt, wer interessiert sich dann dafĂŒr? Seine Leser vielleicht. Was will Kandidat XY auch interessantes zum Besten geben?

Sagt Besagter XY aber etwas das nicht mit der Gesellschaftlichen Meinung im Einklang, dann findet er plötzlich Zuhörer. Allerdings nicht so wie gewĂŒnscht. Seine Meinung wird niedergemacht. Egal wie seine Meinung auch lautet. Das ist nicht wichtig. Wichtig ist nur, dass sie nicht Konform mit der Mehrheitsmeinung. Je wichtiger das Thema, um so grĂ¶ĂŸer der shitstorm. Da wir in unserer Gesellschaft dazu ĂŒbergegangen sind, am liebsten nur die Überschriften zu lesen, weis so gut wie keiner, was der XY geschrieben hat. Seine Überschrift war nicht korrekt. Ende.Selbst wenn er wissenschaftlich belegen kann, dass seine Meinung alleine korrekt ist, wĂŒrde es so gut wie niemand glauben. Er ist alleine mit seiner Aussage und damit kann und darf er kein Recht haben. Auch ist er nur ein XY und kein Mensch des Öffentlichen Lebens. Warum wollen die Allermeisten nur glauben was stĂ€ndig wiederholt und was in der Mehrheit gesprochen wird? Man möchte dazu gehören. Nicht auf der Seite der Trottel stehen. Mit reden können, indem man das stĂ€ndig Wiederholte, dann selbst von sich gibt. Da kann man nichts falsch machen. Wie kleine Kinder die Angst vor Strafe haben.

Was aber passiert wenn wir blind diesen Mehrheiten hinterher laufen? Was passiert, wenn man sich das Zu nutze macht? Menschen sind berechnend. Sie nutzen Situationen die sie selbst inszenieren, natĂŒrlich dann auch aus. Wir werden weder von Samariter regiert, noch von Samariter beschĂ€ftigt. Jeder der eine Meinung eines Anderen verbreitet, erhofft sich etwas davon. Das sind GeschĂ€fte und keine Meinungen. Wenn eine Presse keine zweite Meinung hat, wenn Politiker nur eine Meinung haben, wenn Wissenschaft nur eine Richtung vorgibt und keine zweite kennen will, dann laufen GeschĂ€fte im Hintergrund. Dann wird Geld verdient. WĂ€re dem nicht so, gebe es zweite Meinungen und diese wĂŒrden auch zugelassen. Wo das nicht passiert, wird Geld verdient. Wenn man Gesellschaften betrachtet, erkennt man schnell, auf welchen Idealen diese Gesellschaft aufgebaut. Die unsere ist auf Profit aufgebaut. Der Kapitalismus. Wo Kapitalismus herrscht, kann Demokratie nicht wachsen, zumeist nicht einmal leben. Kapitalismus lebt nun mal vom Geld. Geld lebt von GeschĂ€ften. GeschĂ€fte leben von Skrupellosigkeit. Skrupellosigkeit erfordert GefĂŒhllosigkeit. GefĂŒhllosigkeit erfordert eine große Portion Narzissmus.

Narzissmus bringt den Glauben, dass man sich selbst am nĂ€hsten und, dass die Welt einem etwas schuldig ist. Das man mehr verdient als alle Anderen. und das man sich das holen muss. Egal was es auch kostet. Also die Anderen, nicht einen Selbst. Ja und wenn man jetzt all die Menschen betrachtet die uns regieren und ich meine jetzt nicht nur die Politiker, welche Wahrheit können wir dann erwarten? Welche Wahrheit kann ich von einem Menschen erfahren, der glaubt der Planet stehe allein zu seiner VerfĂŒgung? Denkt er das nicht? Warum hat er dann so viel Geld alleine, wie 50 % der armen Menschen auf diesem Planeten und warum denkt er nicht eine Sekunde darĂŒber nach, dieses Geld zu teilen? Weil er ein Narzisst der ĂŒbelsten Sorte ist. Und von solchen Menschen gibt es viele und viele dienen diesen Narzissten. Sehr viele. Genau von diesen Menschen erwarten wir dann Wahrheiten, die nicht die ihren sind? Echt jetzt? Eine Meinung oder ein Verhalten wird nicht dadurch richtig, weil es viele ins Land schreien. Es kommt auf die Botschaft an. Diese bestimmt Wahrheit oder LĂŒge. Und die Botschaft kann nur als Wahr oder Falsch erkannt werden, wenn man sie von allen Seiten beleuchtet und nicht nur von einer Seite. Wo das verhindert wird, gedeiht natĂŒrlich die LĂŒge, denn Wahrheit braucht keine Zensur.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: