Quelle der Inspiration

Was inspiriert mich? Landschaften, Skylines, Menschen, Bilder, Dokumentationen und vor allem Worte. Zumeist kurze SĂ€tze. Folgend werden ein paar folgen.

  • Glaube nicht alles was du denkst
  • Am Arsch vorbei ist auch ein Weg.
  • Das Leben ist zu kurz fĂŒr spĂ€ter.
  • Cafe am Rande der Welt.
  • Das Haus eurer Eltern hat viele RĂ€ume.
  • Zu kurz, kann nie zu lang sein.
  • Kreiere dich selbst, dann brauchst du dich nicht zu finden.
  • Du siehst die Welt so wie du bist.
  • Die Beste Frau fĂŒr dich ist
  • Am Horizont
  • Wie ich mich auf einer Parkbank
  • Als der Morgen kein Gestern mehr war
  • Als ich los ging um Milch zu kaufen
  • Woodstock
  • Das ParfĂŒm
  • Sternen leuchten ist morgen um Drei
  • Sag niemals aber sicher
  • Als ich mich selbst benannte
  • Familie und andere Fabelwesen
  • Liebe wartet nicht ewig

Und da ist natĂŒrlich noch die Musik. Sie ist meine Quelle der Liebe und des Lebens an sich. Jeder Song erzeugt eine andere Stimmung. Jede Stimmung erzeugt einen anderen Text. Was wird der folgende Song wohl fĂŒr eine Stimmung erzeugt haben? Welche erzeugt er bei euch?


Mit der wahren Liebe verhĂ€lt es sich wie mit Geistererscheinungen, alle Welt redet davon, aber nur wenige haben sie gesehen.

François de La Rochefoucauld

header image by unsplash: Adarsh Kummur

2 thoughts on “Quelle der Inspiration

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: