Bluemooncaffee

New wisdom
Unsere Liebes Ader

Vena Amoris, vein of love, die Ader der Liebe? Sie soll in unserer linken Hand ihren Platz haben und fĂŒhrt vom Ringfinger ( wobei der Ehering durch diese Vena Amoris, seinen Platz genau an diesem Finger erhalten hat ) direkt zum Herzen. Ja, die linke Hand. Wir Deutschen und die Österreicher tragen den Ehering an der rechten Hand. Weit entfernt von der Vena Amoris. WĂŒrde mich interessieren wer seinen Ehering, hier in Deutschland, aufgrund dieser Vena links trĂ€gt. Wie romantisch dieser Gedanke doch ist. Schon bei den Römern trug die Frau und nur die Frau, einen Ehering. Sie trug ihn auf der linken Seite. Grund ist klar:).
Ich fand diese Symbol der Liebe schon immer romantisch und irgendwie auch ein wenig ehrfĂŒrchtig. Ein Ring, kein Anfang und kein Ende. Zeichen der ewig wĂ€hrenden Liebe, zwischen zwei Menschen. Ehering und Brautkleid, der Frau schönster Schmuck. Ich werde zumeist belĂ€chelt, wenn ich diese Aussage tĂ€tige. Das wĂ€ren lĂ€ngst ĂŒberholte GedankengĂ€nge. Ich bin da völlig anderer Meinung. Eine Frau ist eine Frau, wie ein Mann immer ein Mann sein wird. Daran Ă€ndert keine Zeit dieser Welt etwas. Genau aus diesem Grund, wird sich in Sachen Liebe, Geschlechter ĂŒbergreifen kein Wandel statt finden. Die Braut, will als Frau glĂ€nzen und der BrĂ€utigam in ihrem Glanz erstrahlen.

Video von cottonbro von Pexels

Ihre Schönheit am Tag der Heirat, lĂ€ĂŸt den BrĂ€utigam, in ihrem Lichte leuchten. Macht das Paar zum Mittelpunkt aller Blicke. Welche Braut möchte das nicht und welcher BrĂ€utigam möchte das nicht möglich machen? Vena Amoris, die Verbindung der Herzen, mit der Liebe. Diese  Liebe, diese Romantik und das Abenteuer, sind die Besten Zutaten, eines ewig wĂ€hrenden, gemeinsamen Lebens. Wie in der Liebe, so in unseren Speisen. Nur die Besten Zutaten sollten verwendet werden.

Da wir wieder Muschelzeit haben,

Miesmuscheln auf Ratatouille

Elemente:

1,5 Kilo Miesmuscheln, je 200 g rote und gelbe Paprika, 150 Zwiebeln, 150 g Zucchini, 3 Knoblauchzehen, 250 g Tomaten, 2 grĂŒne Chili schoten, 6 El Öl, Salz, 10 Basilikum blĂ€tter, 4 Zweige Thymian

Gestalt geben:

Muscheln waschen, bĂŒrsten. Geöffnete Muscheln nicht verwenden. Paprikaschoten Vierteln, entkernen und wĂŒrfeln. Zucchini putzen und in dĂŒnne Scheiben schneiden.Zwiebeln schĂ€len und in Spalten schneiden. Knoblauch schĂ€len und durch pressen. Tomaten in siedendes Wasser geben. Heraus nehmen, abschrecken,hĂ€uten, vierteln und entkernen. Chili schoten lĂ€ngs halbieren, entkernen, in dĂŒnne Ringe schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Paprika darin 1-2 Minuten anbraten. Zwiebeln dazu geben, kurz mit rösten. Zucchini, Knoblauch und Chili schoten dazu geben und 1 Minute mit braten. Öl in einem großen Topf erhitzen. Paprika darin 1-2 Minuten anbraten. Zwiebeln dazu geben, kurz mit rösten. Zucchini, Knoblauch und Chili schoten dazu geben und 1 Minute mit braten.

Tipp:

Dazu passend. Französisches Weißbrot. NatĂŒrlich braucht eine Muschel, einen Weißwein als Begleiter. Hier bietet sich ein Sauvignon Blanc von der Loire oder der Gascogne an. Diese frischen, mineralischen und trockenen Weißweine, unterstreichen den Geschmack der Muschel.

Die Liebe wirklich gelebt, macht alles lebendig. DafĂŒr mĂŒssen wir der Vena Amoris Glauben schenken. Davon ĂŒberzeugt sein, das ein Ehering, kein Ring ist. Das der Ehering, das Symbol der ewigen Liebe, zwischen zwei Menschen ist.

Es gibt keine wirkliche ErklÀrung, warum wir den Ehering, an der rechten Hand tragen. Aber es gibt ein paar aufschlussreiche Theorien dazu. Die wollte ich euch nicht vorenthalten.

Eine Vermutung geht auf die Germanen zurĂŒck. So heißt es, dass die Liebesader bei den Germanen durch die rechte Hand fĂŒhrt und der Ring aus diesem Grund in Deutschland auch heute noch am rechten Ringfinger getragen wird. Andere Überlieferungen hingegen besagen, dass diese Tradition bis ins 16. Jahrhundert zurĂŒckreicht und auf die Reformation zurĂŒckzufĂŒhren sei. Demnach trugen die Protestanten den Ehering als Symbol ihres Glaubens und des Protests bewusst an der rechten, anstatt wie bislang ĂŒblich an der linken Hand.

Ein weiterer Grund fĂŒr das Rechts tragen des Ringes sehen manche Menschen in dem Bibelzitat Exodus 15.6, das besagt, dass die rechte Seite fĂŒr das Gute stehe. Dieser Glaube ist auch heute noch in der deutschen Sprache verbreitet. So spricht man etwa von „Recht und Ordnung“, wenn etwas im Guten verlĂ€uft oder sagt, dass etwas „Rechtens“ ist. ZusĂ€tzlich gebĂŒhrt es der Anstand, bei einer BegrĂŒĂŸung die rechte Hand zu geben. Warum jedoch in vielen LĂ€ndern mit katholischem Glauben, der Ehering dennoch an der linken Hand getragen wird, ist unklar.

photo Lina Kivaka, pexels

2 thoughts on “Unsere Liebes Ader

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: