#zusammenZuhause

MEIN WORT ZUM OSTERSONNTAG

Da heute ein besonderes Ostern sein soll, ich h√§tte da ein anders Wort als besonders gew√§hlt, ein paar besondere Worte zum Feste. Allein dieser #zusammenZuhause erzeugt mittlerer-weile einen Drang zum √ľbergeben.

Aber zuerst das Wort, meine Worte, zum Osterfeste.

Eines Tages kam Er,
Um sich um zusehen. Antworten zu suchen.
Er wird sich fragen,
was ist das hier?
Er wird sich fragen,
was machen sie hier?

Er wird suchen.
Er wird suchen, nach dem Einen.
Er wird Ihn suchen und viele finden.
Sie werden Ihm antworten, die
Vielen.

Gerhard Gellinger

‚ÄěDer K√ľnstler ist der Sch√∂pfer sch√∂ner Dinge. Kunst zu offenbaren und den K√ľnstler zu verbergen, ist die Aufgabe der Kunst. Ein Kritiker ist, wer seinen Eindruck von sch√∂nen Dingen in eine andere Form oder in einen anderen Stoff zu √ľbertragen vermag.‚Äú

Er wird sie hören.
Er wird sich fragen, was erzählen sie da?
Was erzählen sie mir?

Habe ich diese Lehre/Leere hinterlassen?

Er wird sich abwenden, voller Grauen.
Er wird gehen und uns zur√ľck lassen.
Nie mehr kommen.
Er fragt sich selbst,
wie konnte ich so missverstanden werden?

Sie predigen einem Gott, den sie selbst verleumden.

Die Kirche betrachten Reductio ad absurdum

Keiner wird fragen.
Keiner wird fragen warum?
Sie werden sich freuen,
freuen ihrer Antworten.

Werden nicht verstehen, wer da gekommen. Er wird gegangen sein,
wir werden bleiben.
Es gibt keinen mehr.
Keinen der, die Fragen stellt, die nur er beantworten konnte.

Keiner.
Alleine f√ľr immer. Mit der Kirche.

Amen

#zusammenZuhause

Ich finde es interessant und erschreckend, wie man mit dieser Situation umgeht. Eine Bundeskanzlerin die kein Wort frei sprechen kann. Die sich, wenn √ľberhaupt, kalt wie ein Fisch zu Wort meldet. Ein “Gesundheitsminister” der am liebsten immer so weiter machen w√ľrde, da er endlich gesehen wird, da er endlich Macht zugeteilt bekommen hat. Eine Mainstream Presse die sich in Corona badet. Discounter und Internet riesen die hoffen, dass der Geld Segen weiter auf sie hernieder prasselt. A, B, C, D, E Promis die einen auf Samariter machen und eine Kirche die Hilflos und Planlos vor sich hin gammelt. Das ist das besondere Osterfest 2020. Ich denke falls es Gott gibt und er sich zuf√§llig heute auf die Erde verirren w√ľrde, k√§me er auf den Gedanken, zur falschen Zeit die Sintflut geschickt zu haben. Ein paar kriminelle H√ľter, ein Haufen Schafe und dazwischen, kaum zu sehen und zu vernehmen, eine gro√üe Menge Menschen die es nicht fassen k√∂nnen.Was ist aus uns Menschen geworden? Wann haben wir den √úberblick verloren? Warum lassen sich so viele, so einfach hinter das Licht f√ľhren. Warum weigert sich der allergr√∂√üte Teil der Menschheit sich selbst ein Bild zu machen. Nachzufragen anstatt sich Geschichten erz√§hlen zu lassen w√§re der richtige Weg. Zahlen und Statistiken zeigen uns eine Realit√§t aber nicht die Realit√§t. Wenn ich schreibe heute gibt es 50 % mehr Erkrankte als Gestern, dann macht das Angst. W√ľrden sie schreiben, heute sind es nicht 3 Erkrankte, heute sind es 6 Erkrankte, w√ľrde sich keiner darum scheren. Das geht nat√ľrlich nicht. Wenn man Geld verdienen m√∂chte, wenn man Menschen manipulieren m√∂chte, dann muss man Angst verbreiten. Und darin sind sie alle gut. Nein sind sie nicht. Ganz im Gegenteil aber die Menschen sind einfach zu leichtgl√§ubig. Erzogen zum Gehorsam. Erzogen √úberschriften, Statistiken und der Wissenschaft glauben zu schenken. Der Euro, der Dollar alles wertlos. Die Staaten pleite und jetzt flie√üt auf einmal Geld? Man hat sich durch gerungen und Widerst√§nde aufl√∂sen m√ľssen. Was f√ľr ein M√ľll. Man versucht die Banken zu retten damit China nicht die ganze Welt aufkauft. Die USA als Gro√ümacht hat ausgedient. Europa im Nichts verschwunden. China und Russland und die neue Seidenstra√üe werden die Weltwirtschaft beherrschen. Damit kommt dann die NWO aber eine Neue Weltordnung anders als es sich die alt bekannten Herrschaften ausgedacht haben. Fr√∂hliche Ostern.

photo Jeff Jacobs auf Pixabay

8 thoughts on “#zusammenZuhause

  1. Dir auch. Nein nur nicht alles glauben was die Herrschaften erzählen. Vor allem schauen was sie so treiben während dieser Krise. Welche Rechte sie sich zulegen und uns weg nehmen.
    Lg Robert

    • Danke dann sind wir schon zwei. Ich habe es genossen diesen Beitrag zu schreiben. Die Resonanz ist sehr bescheiden. Was aber nicht anders zu erwarten war. Die Obrigkeit H√∂rigkeit ist in Deutschland einfach massiv ausgepr√§gt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: