Bluemooncaffee

New wisdom
Wandel ist ein Wesen des Univerums

Morgen,ja morgen ist nicht einfach der Tag nach Gestern. Er ist der Morgen deiner Zukunft. Der Tag an dem sich jedes Wesen verĂ€ndern kann. Ein Tag an dem sich alles neu orientieren darf. Neue Gedanken, neue Hoffnungen sich erfĂŒllen dĂŒrfen.

Morgen, genau jeden Morgen darf man alles zu seinem Wohle frei gestalten. Den Kurs des Lebens verÀndern. In eine neue Zeit reisen. Neue Freunde finden oder alte besser behandeln.

Simon Matzinger

Der frĂŒhe unberĂŒhrte Morgen, schenkt das Vertauen und das Wissen, dass ich meine Bestimmung finden werde.

BMC

Kann Menschen erzĂ€hlen, dass auch ihr morgen sie neu erschaffen kann. Erwache an einem neuen Morgen, durch die Sonne die in dein Zimmer scheint. Öffne dein Fenster und lasse die Frische des Morgens eintreten. So kann Erneuerung entstehen. Nichts muss bleiben wie es ist und nichts muss sich verĂ€ndern.

Du allein kannst jeden Morgen darĂŒber entscheiden. Morgen, am frĂŒhen Morgen hast du wieder die Wahl. Du bist die VerĂ€nderung in deinem Leben. In jedem neuen Sonnenaufgang. Heute war dein Morgen und morgen wird wieder dein Morgen sein. Nichts ist fĂŒr immer und nichts muss bleiben wie es ist.

photo geralt on Pixabay

6 thoughts on “Wandel ist ein Wesen des Univerums

  1. Guten morgen Hanne
    Schiller und Heppner die beiden liegen mir. Ich hoffe, dass die Menschen verstehen das Zusammenhelt jeden Tag entstehen kann. Dazu braucht man keinen Virus. Die Erkenntnis das keiner allein sein sollte, reicht dazu völlig aus. Schaue in dich und du findest was alle anderen brauchen.
    Lg Robert

    • Bezweifle gerade zur Zeit noch immer, dass Menschen das wirklich verstehen Robert… aber die Hoffnung stirbt ja immer zuletzt. Mein aktueller Beitrag sollte eigentlich auch zu mehr miteinander und fĂŒreinander raten. Aber nicht nur am Verhalten der Menschen, gerade in Krisen, erkennt man mit Erschrecken die egoistische Entwicklung der Menschheit.
      Liebs GrĂŒĂŸle

      • Zum jetzigen Geschehen habe ich auch meine ganz eigene Meinung. Die kann man dann heute Nachmittag nachlesen. Wird nicht jeden erfreuen. Eher die Wenigsten. Aber der Mensch bleibt immer der Mensch und das hat halt auch viele Nachteile.

  2. Guten Morgen Robert.
    Habe mir gerade die Musik angehört.
    Schiller mag ich gern. In Kombination mit Unheilig?
    Aber es scheint zu funktionieren, zumindest bei diesem StĂŒck.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: