Bluemooncaffee

New wisdom
Mit geschlossenen Augen

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.

David Hume

In mir wohnt die Freiheit. Schon immer. Sie lebt in meiner Seele. Sie sendet mir WĂŒnsche. Sie lĂ€ĂŸt mich blicken in fremde Erinnerungen. In meinen TrĂ€umen. Musik ist ein Teil meiner Seele. Ein großer, lauter und doch stiller Anteil der mich liebt. Ich fĂŒhle meine Musik. Sie lĂ€ĂŸt mich wissen das Freiheit, wie Liebe nicht beschrieben werden kann. Erleben und ausdrĂŒcken darf man sie. In bunten und vielfĂ€ltigen Emotionen. Ihnen Raum geben, Raum lassen. Wenn nichts mehr hilft, dann kommt die Musik. Wenn alles GlĂŒck, dann ist da Musik. Freiheit leben ist wie ein Ritt auf einem Pferd. Mit geschlossenen Augen, ohne Sattel und Zaumzeug. Der Wind der ĂŒber deinen Körper flutet und dich eins sein lĂ€ĂŸt mit dem was du bist. Natur. Du bist, ich bin ein Element der Natur. Dieses Element findet nur Ausdruck wenn wir leben. Nicht erzĂ€hlen. ErzĂ€hlen kann nur der Wind. ErzĂ€hlen vom Leben, denn er ist Teil der Natur. Wie der Donner dem Blitz folgt, will der Regen die Beiden begleiten.

Ich liebe dies GefĂŒhlsflut und manchmal habe ich Ehrfurcht. Wenn BĂ€ume im Sturm sich biegen und Wasser in SturzbĂ€chen, Gehwege zu FlĂŒssen macht. Dann spĂŒre ich die echte Ehrfurchr vor der Natur tief in meiner Seele. Ich spĂŒre das die Seele nur ein Gast ist und doch bin ich die Seele. Sie lĂ€ĂŸt mich empfinden wenn ich Natur bin. Im Umschwung der Jahreszeiten spricht die Seele zu mir. LĂ€ĂŸt mich erkennen was lebt in mir. Durch meine GefĂŒhl, dass die Verbindung zur Seele ist. Daher sitze ich in einem CafĂ©. Es ist mein Zuhause, die Verbindung zu jeder Jahreszeit. Es spricht mit mir. Im FrĂŒhling voller Verlockung. Im Sommer durch kĂŒhlen Schatten. Im Herbst nostalgisch und im Winter mit besonderen Melodien. Meine Seele, die schon wanderte durch viele Leben, berichtet mir wenn ich gerade fĂ€hig bin zu hören. Erkenne ich GefĂŒhle die nicht die Meinen aber ich möchte das sie zu mir gehören..Sie erzĂ€hlen das Liebe nicht Zusammensein prĂ€gt. Liebe braucht kein GesprĂ€ch. Sie braucht das Vertrauen in das eigene Leben.

Die Freiheit in jeder Sekunde und die Gewissheit das Liebe nur in Freiheit funktioniert. Das Wissen das Vertrauen nicht heißt, ich bleibe immer bei dir. Aber ich dir vertrauen kann, das du mir nicht weh tust. Daher lebe du wie der Ostwind, wenn ich der Wind aus dem SĂŒden bin. Sei du der reißende Strom auch wenn ich ein stiller See bin. Höre deiner Seele zu und du beginnst zu verstehen, dass Liebe nichts mit GegensĂ€tzen und nichts mit Ähnlichkeiten zu tun hat. Wie Freiheit nicht das Gegenteil von Gefangen ist. Musik wurde geboren um zu verbinden. Um zu erkennen. Um Zugang zu deiner Seele zu finden. Um Liebe danach auszurichten. Dein Herz ist der Rhythmus deines Lebens. Deine Seele die Botschaft aus dem Universum.

header image by Nicola Giordano auf Pixabay 

1 thought on “Mit geschlossenen Augen

  1. Einfach grossartig geschrieben! Da weiss ich jetzt gar nicht, welche Botschaft ich zuerst verinnerlichen soll…ich danke dir dafĂŒr, eines der Blogs zu sein, die mich immer fĂŒrs Weiterschreiben und weiterdenken inspiriert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: