Ambitionen

Manchmal sagen die Tr√§ume einer Person mehr √ľber sie aus als ihre Ambitionen, diese zu erf√ľllen.

Wilke, Rafael

Ambitionen haben viele Menschen. Reich werden ist wohl die H√§ufigste. Nichts erregt den Menschen so, wie die Aussicht auf ein Haufen Geld. Lotto spielen ist daher sehr beliebt. Was macht der Mensch wenn er dann tats√§chlich eine gro√üe Summe gewinnt? Dann werden W√ľnsche erf√ľllt. Vom eigenen H√§uschen, ein tolles Auto, Urlaub und pl√∂tzlich bemerkt man, oh so viel ist eine Million doch nicht. Auch H√§user muss man in Stand halten. Teure Autos sind nicht nur in der Anschaffung teuer. Das “viele Geld” zerbr√∂selt einem in den Fingern. Man m√∂chte es vermehren und entdeckt Fachleute. Diese ziehen einem dann fachgerecht die Kohle aus dem Hintern. Wie gewonnen, so zerronnen. Den Rest des Lebens √§rgert man sich dann weil das sch√∂ne Geld einfach so verschwunden.

Das teure Auto wieder weg und das Haus verkauft, da das Paar diese Geld Krise nicht √ľberstanden hat. Was w√§re passiert h√§tte das Paar einfach weitergelebt als g√§be es diese Million nicht? Einfach nur als F√ľllmittel f√ľr kleine W√ľnsche und n√∂tige Anschaffungen genutzt.Oder etwas ganz abwegiges getan. Das Geld genutzt um Gutes zu tun. Die ganze Kohle dazu genutzt anderen Menschen und Tieren zu helfen. Was w√§re das f√ľr ein Leben geworden? H√§tte sich das Paar mit solch einer Mission getrennt? Ambitionen sind eine gef√§hrliche Sache, wenn man sie f√ľr sich ganz alleine beansprucht. Die Karriere Leiter, der Reichtum, Macht, das m√∂chte ich um jeden Preis. Diese Ambitionen machen uns einsam, kalt, egoistisch und unbeliebt. Menschen g√∂nnen anderen Menschen keinen Reichtum oder die Karriere, weil sie instinktiv wissen, das solche Sachen immer auf dem Leid anderer basieren. Nur wenn sie es selbst haben wird es pl√∂tzlich zu Recht. Habe ich mir hart erarbeitet. Ist also v√∂llig in Ordnung.

Ist es nicht. Das ist erst einmal schwer zu verstehen. Vom akzeptieren wollen wir gar nicht sprechen. Aber diese Welt bietet nur begrenzte Ressourcen. Wenn nun alle darauf bestehen ihre Ambitionen durch zu setzen dann gibt es bald keine Ressourcen mehr, nur noch Ambitionen. Die kann man bekanntlicher Weise genauso wenig essen wie Geld. Statt das Erd√∂l zu Energie Zwecken allein zu nutzen machen wir Plastik daraus.Dann schreien wir wenn der √Ėlpreis zu hoch.Oder haben Angst das uns dieser Treibstoff ausgeht. Wir bauen Gold ab und zerst√∂ren dabei die Umwelt, das Wasser. Damit wir uns Ringe an die Finger stecken und den Hals verzieren k√∂nnen. Wir bauen Uran 235 ab um Atombomben zu bauen. Welche Ambition steckt wohl da dahinter? Der Menschen Ambitionen sind nicht wirklich menschlich. Eine Ambition beinhaltet immer eine egoistische Haltung. Auch wenn wir die Ambition f√ľr etwas Gutes verwenden m√∂chten. Das sollten wir in unserem Streben danach nie vergessen.Ich denke es ist l√§ngst an der Zeit unsere Ambitionen v√∂llig neu zu √ľberdenken.

Jetzt noch etwas scheinbar Null passende Musik. Scheinbar. Mit den Dingen mit denen wir uns umgeben, werden wir leben. Sie bilden unsere Ansichten. Fördern unsere Meinung und werden unsere Ambitionen.

header Photo by Viktor Hanacek on picjumbo

35 thoughts on “Ambitionen

  1. Guten Morgen Robert.
    Viel Geld macht auch nicht wirklich gl√ľcklicher.
    Die Probleme bleiben, nur in anderen Dimensionen.
    Und was nutzt einem eine 1000qm Villa oder 5 Autos?
    Man kann nur in einem Raum oder Auto gleichzeitig sein.
    Von den Unterhaltskosten und Aufwand ganz zu schweigen.
    Solange man gl√ľcklich und zufrieden ist, spielt Geld nur eine Nebenrolle.
    Auch wenn man ohne nicht wirklich leben kann.
    Ich käme mir in all den Protz aber schäbig vor im Angesicht all der Armut.
    LG und ein sch√∂nes Wochenende f√ľr dich.
    Nati

    • Guten Morgen Nati
      Es geht nicht darum ob Geld gl√ľcklich macht. Es geht darum das wir es √ľberhaupt tolerieren das 42 Leute auf dem Geld sitzen und Menschen verhungern und an heilbar en Krankheiten sterben. Warum lasen wir Menschen das zu? Das ist doch einfach nur krank.
      Lg Robert

      • Ich wei√ü welche Ambitionen du mit diesem Beitrag hattest,
        habe ich in deinen anderen Kommis gelesen.
        Auch werden Behandlungen von seltenen Krankheiten nicht wirklich unterst√ľtzt.
        Weil es, wie immer, nur ums Geld geht.
        Ich verstehe auch nicht wie man auf soviel Geld sitzen kann.
        Ich könnte Morgen nicht mehr mit ruhigen Gewissen in den Spiegel schauen.
        Aber erzähl dies mal einen von den 42, sie werden dir nur Neid vorwerfen.

  2. Jetzt hast du mich aber erwischt, ich bin schon eine Elster, eine kleine zwar, aber ein Schmuckst√ľck mag ich sehr.
    Es ist wohl schon lange ein Menschenwunsch, durch das Tragen von Schmuck, Innerem Ausdruck zu verleihen.
    Ich bitte um Gnade.

    • Muss Schmuck aus Gold, Silber oder Edelsteinen bestehen? Wenn man sich schm√ľcken m√∂chte gibt es bestimmt andere Mittel. Schau dir mal auf DMAX ein Fernsehsender Goldrausch in Alaska an. Da siehst du dann wie die Natur aussieht wenn man Gold im gro√üen Mengen sucht. Ich denke es gibt bessere Arten sich durch Schmuck auszudr√ľcken. Und ich verurteile niemanden. Man bekommt es ja √ľberall vorgelebt. Und der Schmuck der schon da ist kann man ja nutzen, nur sollte man auf diese Weise keinen neuen mehr herstellen. Weil in ferner Zukunft gibt es auch noch Menschen die hier leben m√ľssen. Wenn es geht auf einem nicht verw√ľsteten Planeten.

  3. Solange Geld als h√∂chster Wert angesehen wird, streben alle noch danach, auch mal “ganz oben” zu sein. Selbst die Armen akzeptieren diese Wertung meist v√∂llig kritiklos. Das ist auch bei anderen “Werten” so. Geld muss wieder Hilfsmittel werden, nicht mehr Lebensinhalt.
    Ein Diamant hat f√ľr mich nicht mehr Bedeutung als ein Swarowski-Glitzerstein. Der sieht genauso sch√∂n aus. Die Dinge haben immer nur den Wert, den wir ihnen geben. Seit ich √ľber Blutdiamanten wei√ü, will ich √ľberhaupt keinen haben. Wer hat eigentlich bestimmt, dass bei Heiratsantr√§gen Ringe mit Brillanten verschenkt werden m√ľssen, der Wille zum Zusammenstehen nichts wert ist, wenn der Ring zu billig ist? Ich habe sehr sch√∂nen Modesschmuck und einige geschenkte St√ľcke von meiner Mutter, die ich verkaufen werde, um damit etwas Sinnvolles zu machen.
    Einmal haben mein Mann und ich √ľberlegt, was wir mit einem Lottogewinn von 2 Mio. tun w√ľrden. Zuerst haben wir √ľberlegt, wer aus Familie und Freundeskreis dringend etwas braucht, dann ein gro√üer Anteil an die Lupus-Forschung, ein Teil an das Waisenhaus in Sri Lanka, das wir seit Jahren unterst√ľtzen. Den Bauernhof verwirklichen. Tja und dann ein paar Mehrfamilienh√§user bauen und an Familien mit Kindern und alte Leute billig vermieten. Aber daf√ľr h√§tte es schon nicht mehr gereicht. Au√üerdem wird man hier bestraft, wenn man “zu g√ľnstig” vermietet. Aber das w√§ren so unsere Pl√§ne mit viel Geld.

    • Ja das ist noch das Beste. Ich kann nicht einmal selbst bestimmen wie viel Miete ich verlange. Es muss im vorgegebenen Rahmen sein. Damit alle genug abbekommen. Es ist wirklich das Letzte wie wir √ľberall bevormundet werden nur damit genug Geld flie√üt.

      • Letzten Endes bestimmt mittlerweile die Finanzbeh√∂rde, wieviel Gewinn und Zuwachs ich mit einem Gewerbe erreichen muss. Dazu nutzen sie ihre internen Hochrechnungen. Ist es bewusst entschieden weniger, wird es entweder als Steuerhinterziehung gewertet oder es wird Schwarzarbeit vorausgesetzt bzw. einfach behauptet. Damit haben wir seit 9 Monaten zu k√§mpfen.

        • Darum geht es, das Finanzamt bekommt den Hals nicht voll. Darum wird alles √ľberwacht und was sie nicht verstehen, zb Menschlichkeit, wird als Betrug gewertet ohne das sie es nachweisen k√∂nnten. Es reicht ihr Verdacht dann konstruieren sie ihre eigene Geschichte die mit der Realit√§t absolut nichts zu tun hat.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: