Bluemooncaffee

New wisdom
The beginning

Ich kann mir kein seligeres Wissen denken, als dieses Eine: dass man ein Beginner werden muss. Einer, der das erste Wort schreibt hinter einen
jahrhundertelangen Gedankenstrich.

Rainer Maria Rilke

Und dann fĂ€ngt das Leben an eine Geschichte zu schreiben. Man weis davon noch nichts und doch ist man der Hauptdarsteller. Man steht morgens auf. Trinkt seinen Kaffee und verlĂ€sst das Haus. Man tritt auf den BĂŒrgersteig und die Geschichte beginnt. Du weist vom Kommenden absolut nichts und doch hĂ€lt das Leben eine Geschichte fĂŒr dich bereit. Ob man das möchte oder nicht, danach wird man nicht gefragt. Jeden Tag geschieht es millionenfach. Liebe, Trennung, Unfall, Abenteuer, Tod, Schmerz oder Freude.

Ulrike Leone auf Pixabay

Das Leben lĂ€uft irgendwie neben uns her. Obwohl wir uns mitten darin befinden. Mitspielen heißt Entscheidungen zu treffen. Die eigenen Augen, Ohren die Sinne weit geöffnet zu haben. Den Mut zu besitzen das Spiel selbst zu spielen. Selbst zu denken, selbst zu fĂŒhlen. Das Leben annehmen und ihm den eigenen Stempel aufzudrĂŒcken. Mit dem Leben, gegen das Leben seinen eigenen Willen einzubringen. Niederlagen als Test zu sehen und Gewinnen ebenfalls als Test anzuerkennen.

Man verliert oder gewinnt nie alleine im Leben. Von jeder Niederlage profitiert ein anderer Mensch und bei jedem Gewinn verliert ein anderer Mensch. Das ist die DualitĂ€t im Leben. Wenn wir darauf nicht achten, verstehen wir das Leben nicht. Im jedem Sieger steckt auch ein Verlierer. In jedem Verlierer ein Sieger. Das tritt nicht immer gleich zu Tage aber es tritt irgendwann ins Licht. Es folgt immer eine Rechnung auf Gewinnen oder Verlieren. Auch wenn wir es noch so sehr ignorieren. Es gibt keine Rechnung ohne Wirt und der Menschen Wirt heißt das Leben. FrĂŒher oder spĂ€ter wird es ein Jeder in sich erfahren. Im Guten wie im Bösen.

geralt pixabay

header by Gerd Altmann auf Pixabay 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: