Die Hoffnung ist der Regenbogen ĂŒber dem herabstĂŒrzenden Bach des Lebens

Friedrich Nietzsche

Tropfen fallen, tropf, tropf stetig auf des Fensters Bank.

Tropf, tropf klingt es an der Scheibe Fenster.

Tropft es im Herbstlaub, tropf, tropf Herzen erwÀrmend so vertrÀumt.

Ich höre das Tropfen, tropf, tropf,tropf,tropf meine Seele fließ ganz still.

Regens Rauschen so sanft verspielt, tropf, tropf erhellt das GemĂŒt.

Tropf, tropf macht es, tropf, tropf.

Sinfonien aus tropfenden Herbst Tönen erschallen ĂŒberall im Land.

Klare, reine KlÀnge Tropf, tropft.

Herbst so Zeit lose, Regenbogen lose Tropfen Kaskarden.

Herbst so feucht, Tropf,tropft so BĂ€che fĂŒllend im nicht vorhandenen Regen Lichte.

tropf, tropf fĂŒhlt es jedes Menschen Herz.

header image by LuAnn Hunt on unsplash

1 thought on “Herbst Weinen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: