Blogparade + Mystik

So wie ich mir das vorgestellt hatte, funktionierte es dann doch nicht . Aus manchen Berichten konnte ich mehr, aus anderen weniger RĂŒckschlĂŒsse ziehen. Die habe ich euch jetzt aufbereitet. Wie beschrieben, ist es ein Experiment gewesen. Mir hat es viel Spaß gemacht und den wĂŒnsche ich euch jetzt auch. Vielen lieben Dank, an alle die sich daran beteiligt haben.

Image by Luisella Planeta Leoni from Pixabay

Evelyn Acer vom gleichnamigen Blog hat mir den unten folgenden Artikel in den Kommentaren verlinkt. Vielen Dank dafĂŒr. Lebens verĂ€ndernde UmstĂ€nde ziehen nicht zwangslĂ€ufig VerĂ€nderungen mit sich aber die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr hoch. Daher spielt SpiritualitĂ€t in solchen Momenten eine entscheidende Rolle. Du hast zu Gott gefunden (wieder gefunden) und damit deinen Weg der Heilung beschritten. Gleichzeitig hast du damit dein “restliches Leben” verĂ€ndert. Dein starker Glaube gibt dir nicht nur Kraft, dir selbst zu helfen, du möchtest auch Anderen Wege aufzeigen, aus Krisen Möglichkeiten zu machen. Finde ich persönlich inspirierend und Vorbildlich. Vielen Dank fĂŒr deine ermutigende Worte.

SpĂ€t aber doch: hier mein Artikel zur SpiritualitĂ€t bzw. wie ich dazu gekommen bin: https://www.evelynacer.at/wann-ist-man-spirituell-und-welche-auswirkungen-hat-es-spirituell-zu-sein/

Liebe GrĂŒĂŸe, Evelyn

Chrisamar vom gleichnamigen Blog schreibt uns folgendes:

Chrisamar 23 Apr 2019 um 9:35 .Hat dies auf chrisamar rebloggt.

Du betrachtest die SpiritualitĂ€t aus wissenschaftlicher Sicht. Was auf einen analytischen Verstand hinweist. Da beide Themen normalerweise getrennt behandelt werden. Da du aber auch sehr RealitĂ€t bezogen bist, hast du damit keine Probleme. Auch wenn in dir wahrscheinlich ein kleiner Alchemist sitzt. Deine RealitĂ€tsbezogenheit wird dich auch zu einem Verfechter der Wahrheit und des genauen hinsehen machen. Danke fĂŒr deine Teilnahme. Toller Artikel den du Verlinkt hast.

Stella, oh, Stella vom birgitdiestarke Blog mit einer sehr gefestigten Sichtweise auf das Leben, hat uns folgende Worte geschenkt.

Stella, oh, Stella23 Apr 2019 um 1:24 Da hast du doch eine feine Resonanz bekommen! Hier kommt der Link zu meinem Beitrag:
https://birgitdiestarkeblog.wordpress.com/2019/04/23/blogparade-spiritualismus-blog-parade-spiritualism/
Liebe GrĂŒsse aus DĂ€nemark von Stella aka Birgit

Wie man eindeutig erkennen kann, ist Gott fĂŒr dich, der Bezug zum Leben im Besten Sinne. Du bist eine mehr als engagierte Frau. Du lebst was du fĂŒhlst. Und hast eine sehr beeindruckende Sicht auf das göttliche. Deine Natur Verbundenheit und dein ausgeprĂ€gter Sinn zur Menschlichkeit, lĂ€ĂŸt dich wissen, das Gott keine FĂŒrsprecher braucht. Danach richtest du dein Leben aus. Ich schĂ€tze dich als fröhlich, in sich ruhend und trotz eines gewissen Introvertierten Anteil, fĂŒr sehr Extrovertiert ein. Du gehst auf Menschen zu, wen du es fĂŒr angebracht oder nötig erachtest. Courage ist kein Fremdwort fĂŒr dich. Deine Anteilnahme am Schicksal anderer Menschen, ĂŒberfordert dich aber dann und wann. Dann findest du in Gott wieder die Kraft dich selbst zu sein. Danke fĂŒr deinen anschaulichen und ermutigenden Artikel.

MSnaiv vom gleichnamigen Blog stellt mich vor eine schwierige Aufgabe. Lest aber erst selbst, was er zum Thema geschrieben hat.

MSnaiv – Leben mit meiner MS21 Apr 2019 um 10:31 Hallo Robert,mein Betrag an Deiner Blogparade ist dieser hier:
https://msnaiv.blog/2019/04/21/dankbarkeit-bedeutung-verbindung/ Ich finde das total spannend und freue mich auf alles, was damit nun noch entstehen mag! Frohe Ostern! Farouk

Der Mensch an sich ist ja schon sehr komplex aber wenn er sich in einer Wandlungsphase befindet, wird es schwer etwas ĂŒber ihn zu sagen. Alles in dir ist ja schon VerĂ€nderung aber in deiner VerĂ€nderungen stecken auch deine WesenszĂŒge. Du bist ein vorsichtiger Mensch. Vertrauen ist nicht deine erste Option im Leben. Du hinterfragst gerne. Nicht so sehr dich selbst, eher das Leben und die Menschen um dich herum. Du hast ein Verlangen nach Frieden und nach Kommunikation. Austausch ist etwas das dich antreibt. Verstehen und weiter denken ist ein großer Antrieb in dir. Dein “neues Leben” hat dich zu einigen geistigen Korrekturen gefĂŒhrt. Aus der Sache heraus, nicht aus deinem Wollen. Du bist gerne dich selbst und siehst daher VerĂ€nderungen, erst mal mit einer gewissen Distanz. Erkennst du aber Sinn in den Dingen, bist du bereit dich voll einzubringen. Dann öffnest du dich und erkennst das auch dir VerĂ€nderung viel Spaß bringen kann. Danke fĂŒr deinen Artikel. Hat mir Spaß gemacht mich damit zu beschĂ€ftigen.

Jeraph vom Blog GEDANKEN EINES JERAPHEN hat mir folgenden Artikel zu kommen lassen. Danke dafĂŒr.

eraph18 Apr 2019 um 22:00 Das GlĂŒck ist mit den Mutigen, nicht wahr? So bekommst du hier meine Geschichten..
http://jeraph.home.blog/2019/04/18/blogparade-von-wicca-secret/ Liebe GrĂŒĂŸe
Jeraph

Aus deinen Texten etwas heraus zu lesen ist sehr schwer. Da du nur auf Ereignisse eingehst und nicht auf dich selbst. Aber daraus lĂ€ĂŸt sich schließen, das du mehr auf andere Menschen, als auf dich selbst fixiert bist. Du beschĂ€ftigst dich gerne im Außen. Also mit anderen Menschen. Du hast aber viel zu erzĂ€hlen. Erkennst dich in Geschichten von anderen wieder. Du lebst sehr gerne. Bist bereit anderen zuzuhören und von deinen eigenen Erfahrungen zu berichten. Du erscheinst Extrovertiert, bist aber in dir Zuhause. Dein Mut wird oft auf die Probe gestellt aber du weichst nicht. Du suchst eher den Konsens, wenn es zu Problemen kommt. Lieber eine Einigung, als eine Auseinandersetzung. Wobei eine gewisse nicht Einsichtigkeit gegeben ist. Was ab und an zu Diskussionen fĂŒhren dĂŒrfte. Hast halt deinen eigenen Kopf wen es um gewisse Dinge geht. Vielen Dank fĂŒr deinen Bericht oder besser deine Berichte.

Wechselweib vom gleichnamigen Blog hat uns freundlicherweise folgende Zeilen ĂŒberlassen. Ich danke dir.

wechselweib18 Apr 2019 um 20:04. Habe soeben auf meinem Blog wechselweib.com einen Beitrag mit dem Titel Von der Macht der Energien geschrieben.
Von der Macht der Energien

Jetzt kommt eine Frau mit eigener Meinung, die sie sehr gut zu vertreten weiß. In guten Zeiten. Kommen schlechte mach ihr, ihre hohe SensibilitĂ€t Schwierigkeiten. Es wird nicht immer leicht fĂŒr dich sein, zwischen Angriff und das geht mich nichts an zu unterscheiden. Ich denke das du oft in einem Dilemma steckst. Soll ich oder soll ich nicht. Ist das meine Aufgabe oder eben nicht. Das wird öfters zu Überforderungen deiner Person fĂŒhren. Menschen wie du leiden daher öfters an MigrĂ€ne. Hochsensible Menschen haben , wie du schreibst, magische KrĂ€fte wenn sie sich ihrer sicher fĂŒhlen Der eigenen Person gegenĂŒber sicher fĂŒhlen. Kommt Unsicherheit, wandelt sich die Magie in Selbstzweifel. Energetisch kannst du durch die Decke gehen und dann ist es schwer dich zu erreichen. Mitziehen oder verschwinden ist dann angesagt. Bist du ausgeglichen fĂŒhlt man sich wohl und beschĂŒtzt in deiner Gegenwart. Bist du unausgeglichen sollte man das Weite suchen oder dich sehr gut kennen. In deiner Seele leben zwei Herzen. Je nach dem welches man anspricht, wird man entweder deine MitfĂŒhlende, zĂ€rtliche und weiche Seite kennenlernen oder eine taffe Frau die sagt wo es lang geht. Bisweilen schaffst du es sogar beide Herzen zu vereinen. Das sind dann die besonderen Momente in deinem Leben. Und im Leben dessen, der dass erreicht hat. Danke fĂŒr deine offenen Worte.

Image by mollyroselee from Pixabay

brigwords vom gleichnamigen Blog hat mir ein Gedicht ausgeliehen.

brigwords18 Apr 2019 um 16:38. wenn ich meinen Blog durchstöbere gibt es da viele passende Gedichte. Ich wĂŒrde mich gerne mit diesem hier beteiligen
http://brigwords.com/2018/01/12/das-groesste-ueberhaupt
die Begriffe schicke ich dir noch
mutig, weltoffen und mitfĂŒhlend

Deine drei Worte sagen im Bezug auf dein Gedicht, an erster Stelle, das du einen tiefen Glauben besitzt. Das du in der Natur und in den Menschen Zuhause bist. Liebe ist daher nicht nur ein Wort fĂŒr dich. Du liebst, die Liebe. Empfindest sie zu den Menschen, den Tieren und zur Natur. Dinge positiv zu sehen ist dir dabei sehr wichtig. Auch wenn du weist, das Leben tiefe AbgrĂŒnde hat. Ich denke in ein paar hast du selbst schon blicken mĂŒssen. Vielleicht gehst du voran, vielleicht deckst du manchen RĂŒcken. StĂ€rke und Mut laufen ja immer Hand in Hand und du wirst manche Hand schon gehalten haben. Danke das du dich beteiligt hast.

Alice vom Blog make a choice alice, hat mir einen Beitrag zur VerfĂŒgung gestellt der viel ĂŒber sie aussagt.

alicemakeachoice18 Apr 2019 um 15:07. Hi, hier mein Text https://makeachoicealice.wordpress.com/2019/04/18/blogparade-mystik-der-traum/
Deine Idee klingt spannend, aber bekommst du nicht alle nötigen Infos aus den Blogs? Lieben Gruß, Alice

Ja Alice, bei dir möchte ich nicht ĂŒber dein wie du bist sprechen. Du hast Recht, dazu ist dein Wesen viel zu Offensichtlich, in deinem Blog freigelegt. Auch wenn ich mir nur deinen Text betrachtet habe. Ich könnte jetzt Aufgrund deiner TrĂ€ume, auf deine Kindheit schließen und es wĂŒrde sich wie dich Geschichte jedes Anderen anhören, der Ă€hnliche “FĂ€higkeiten” besitzt. In deinen Kopf zu sehen mĂŒsste sein, als Blicke man in die Phantasie eines Kindes, die von Einstein, Dali, einer Wicca, Monet, da Vinci. Ich denke das etwas in dir lebt, zu dem du noch keine wirklichen Zugang hast. Du trĂ€gst es aber stĂ€ndig mit dir. Es wird versuchen Ausdruck im Außen zu finden. Daher wirst du dich anders fĂŒhlen und das merken die Menschen. Du wirst einen unruhigen, kreativen Geist besitzen der dich stĂ€ndig um treibt. Die Welt ist dir nicht bunt genug und doch magst du das Schwarz/Weiße. Du lebst GegensĂ€tze in dir und das verunsichert dich bei Zeiten. Du weißt wer du bist aber nicht wer du sein könntest. Manchmal fĂŒhlst du dich zu Höherem berufen aber dem schenkst du nicht genug Beachtung. Danke fĂŒr deine Teilnahme “Alice im Wunderland.”

Marion vom Blog Frey sein, hat mir folgenden Text zukommen lassen.

Marion22 Apr 2019 um 20:57. Hier mein Beitrag

Blogparade: SpiritualitĂ€t – Frey sein 

Meine liebe Marion, was sollte ich zu dir noch schreiben. Du hast dich in deinem Text selbst beschrieben. Daher schreibe ich bei dir, wie ich dich wahrnehme in unserem Austausch. Du bist sehr belesen, machst dir Gedanken was du schreibst und wie du es schreibst. Bist darauf bedacht nicht zu verletzen. In dem was du schreibst erkennt man nur selten Verunsicherung. Auch wenn ich denke, das deine Selbstsicherheit auf Lebensbereiche bezogen ist. Du fĂŒhlst dich leider schnell angegriffen, was deine Position im Leben beeinflusst. Es macht dich Unsicher, wenn du dich angegriffen fĂŒhlst. Ich schreibe sehr gerne mit dir, da du deine Position sehr ausfĂŒhrlich darstellst. Da kann man mit Inhalten arbeiten. Du hast zu jedem Thema ein Meinung und wenn du dich nicht auskennen solltest, versteckst du das nicht. Eine sehr starke Eigenschaft. In dieser ich muss perfekt sein Zeit. Es macht dich unglaublich menschlich. Genau wie deine Freundlich,- und LiebenswĂŒrdigkeit.Danke fĂŒr deinen wunderbaren Text.

MurmelMeister von Sovley Matters bereichert uns mit etwas göttlicher Mathematik.

MurmelMeister. SOVELY MATTERS on 22. APR 2019.
1X+1X=X || Nenn es wie Du willst! – MurmelMeister B

header: Image by Kasjan Farbisz from Pixabay

Als ich einen Artikel gelesen habe, kam ich aus dem Schmunzeln nicht mehr raus. Da schlummern zwei Persönlichkeiten, die aber Eine sind, in einer Person. Die eine völlig realistisch und die andere im Glauben verhaftet. Eigentlich zwei Unterschiedliche Sachen, die aber in dir Eins sind. Auch ist deine Dynamik in jedem Wort zu spĂŒren. Bei dir hat Glaube nichts mit glauben zu tun. FĂŒr dich ist er Gewissheit und kann sich daher auch mit deiner realistischen Seite völlig vereinen. Deiner drei Worte hĂ€tte es Null bedurft. Wow, was fĂŒr eine Persönlichkeit. Mit dir fĂŒhrt man keine Diskussionen. Mit dir hat man einen Erfahrungsaustausch. Du bist in einer Welt Zuhause die den Meisten verschlossen bleibt. Nicht weil du besser wĂ€rst, weil du es besser machst. Offenheit war mir schon immer Inspiration und die findet man bei dir, in jeder Pore deines Körpers, in jedem Gedanken den du denkst. Danke fĂŒr deinen dynamischen, inspirierenden Beitrag.

Cara vom Blog carasmelody, bringt uns ihrer spirituellen Welt nÀher.

carasmelody sagt

https://carasmelody.wordpress.com/2019/04/29/spiritualitat-und-ich

Cara du bist, das habe ich dir schon einmal geschrieben, eine sehr komplexe Persönlichkeit. Daran hat sich nichts geĂ€ndert. Ich lese und kann mich selbst in dir sehen. Zumindest in einem gewissen Anteil. Diese, “Da muss mehr sein”, hattest du schon immer in dir. Deine Suche, die in Wirklichkeit ein Reise ist. Dein Unterbewusstsein, das stĂ€ndig am sammeln ist und von Zeit zu Zeit dieses gefĂŒhlte Wissen, in dir “frei” lĂ€sst. ZusammenhĂ€nge die sich plötzlich öffnen und ein klares Bild ergeben. Akzeptanz ja aber immer mit dem Drang weiter zu gehen. Die andere Seite zu erfahren. Die nicht Sichtbare aber immer prĂ€sente Seite. Die Seite die unser Leben aufregend und wichtig macht. Dort bist du Zuhause. Du lebst in Harmonie mit deinem inneren Kind. Zumeist nicht wissentlich. Aber immer im GefĂŒhl. Es fĂŒhrt dich dort, wo du nicht sehen kannst. Es fĂŒhrt dich dort, wo du GefĂŒhle nicht einordnen kannst. Deine RealitĂ€tsseite verhindert oft den Zugang zu deinem inneren Kind. Fast als möchtest du es vor der Welt, die du noch nicht durchschaut, schĂŒtzen. Dir eine Welt erhalten, die du verloren und irgendwann angefangen hast wieder zu finden. So lange du diese Welten noch nicht in Einklang gebracht hast, so lange werdet ihr euch gegenseitig schĂŒtzen. Danke fĂŒr deine Offenheit.

Bild von Thomas B. auf Pixabay

12 thoughts on “Blogparade + Mystik

  1. Lieber Robert, danke fĂŒr deine Zeit, die du dir genommen hast, und fĂŒr die EindrĂŒcke zu den Texten. Es fĂŒhlt sich in meinem Fall zumindest richtig an, zu lesen, wie deine Wahrnehmung von mir ist – KomplexitĂ€t als Kompliment, I like 🙂 Auch wenn du dein Projekt als gescheitert siehst, sehe ich das nicht so. Du hast mich zumindest einige Schritte weiter begleitet und dafĂŒr danke ich dir!

  2. Danke vielmals Robert, fĂŒr dieses Experiment und dein Feedback zu meiner Person. Im Grunde stimmt es
und ich wĂŒnsche mir, dass ich noch viele HĂ€nde halten darf 🙂 Danke fĂŒr die ermutigenden Worte! Liebe GrĂŒsse Brig

  3. PS: Du hast dir viel vorgenommen mit deinem Projekt und nun ehrlich zu sagen wie es dir im Nachhinein damit geht, ehrt dich. Aber wir machen alle unsere Erfahrungen und nicht immer kommt bei einer Aktion das heraus, was wir gedacht hatten. So what? Es ist was Interessantes und Wertvolles entstanden.

  4. Hi Robert,

    das war ja toll, ich hab’ mich sehr gefreut, an Deiner Blogparade mitzumachen! 🙂

    Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Deinen Text ĂŒber mich zu schreiben. Ich habe an vielen Stellen doch sehr geschmunzelt, weil ich in Deinem Geschriebenen tatsĂ€chlich viel von mir erkannt habe. Ich bin ganz beeindruckt, mit welchem FeingefĂŒhl Du offenbar aus meinem Beitrag (vielleicht aus noch weiteren meiner BeitrĂ€ge) Du Deine EinschĂ€tzung geschrieben hast.

    Und ich fĂŒhle mich sehr geehrt, dass Du mir in dieser Art hier auf Deinem eigenen Blog Raum schenkst!

    Vielen Dank dafĂŒr und viele liebe GrĂŒĂŸe!

    Farouk von MSnaiv 🙂

    • GrĂŒĂŸ dich,
      Ich habe nichts anders von dir gelesen. Von keinem. Das war ja mein Ansinnen. Aus einem Text zu versuchen, etwas aus dem Verfasser zu erkennen. Darum hat das auch so lange gedauert. War wirklich nicht einfach. Aber bisher bin ich ganz gut gelegen. Was mich fĂŒr dich, mich und alle anderen Beteiligten freut.
      Lg Robert

  5. Hat dies auf MurmelMeister rebloggt und kommentierte:
    Ich hatte sehr viel Freude an der Blogparade von Wicca Secret zum Thema “Mystik”, es hat auch komplett mein Herz und meine Seele angesprochen und mich inspiriert. Es ist schön Teil dieser Erfahrung zu sein. Austausch und Bloggen tut gut, und es ist alles andere als eine Einbahnstraße. Wir sind eben nicht alleine auf dieser Welt und können viel von einander lernen. Da gehört Offenheit zu einem der wichtigen Dinge im Leben, denn ohne diese, bleibt uns der Zugang zu vielen Erfahrungen verwehrt. Ich danke Dir Robert, fĂŒr Deine Inspiration und das Experiment, fĂŒr Deine Zeit und Deine Hingabe.

    • Ja ich danke dir fĂŒr deine Inspiration, die mit jedem deiner Worte zu mir fließt. Deine Offenheit steckt in jedem deiner Buchstaben. Da macht ein Experiment Freude, selbst wenn das Ergebnis plötzlich ein völlig anders wurde..
      Lg Robert

  6. Lieber Robert,
    …wirklich gescheitert, weil Du Deine Ziele nicht erreicht hast, weil Du Dir das Ganze anders vorgestellt oder gewĂŒnscht hast?! Und doch hast Du viele von uns berĂŒhrt, inspiriert, nachdenklich gemacht, liebevoll angeschubst, uns gesehen und uns mehr als Raum gegeben.

    Ich kann mich carasmelody nur anschließen: Du magst ursprĂŒnglich etwas anderes anvisiert haben, hast dafĂŒr aber so vieles bewirkt! Das ist wundervoll, und ich freue mich, wie wir alle hier.

    Deine Beobachtungsgabe und Deine Kunst dieses in Worte zu fassen und spĂŒrbar zu machen ist wirklich großes Kino! Herzlichen Dank!

    • Ich sehe es zwischenzeitlich nicht mehr als gescheitert. Darum habe ich den Text auch verĂ€ndert. Ganz im Gegenteil. Im Miteinander bekommen Dinge manchmal einen völlig neuen Kontext. Dieser ist ein wirklich schöner und erfĂŒllender geworden. Man selbst, in diesem Fall ich, sieht nicht immer alles. DafĂŒr sehen die Mitmenschen etwas, das man selbst nicht wahrgenommen. Ja und sind diese Mitmenschen dann offene, mitfĂŒhlende und bewusste Menschen, dann geschehen magische Dinge. Verwandlung setzt ein. Und aus einem kleinen Experiment wird eine Herzens Sache. Danke dir. Robert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: