Man lernt nie aus

Kennt jemand von euch den Film, Man lernt nie aus? Er erzĂ€hlt die Geschichte einer jungen, erfolgreichen Internetfirmen Besitzerin (Modebranche ) und einem alten Mann, der an einem Projekt Namens “Seniorenpraktikum”, in ihrer Firma teilnimmt. Die Beiden werden im Laufe des Films zu „allerbesten Freunden“. Der Film ist romantisch ohne das es eine LiebesaffĂ€re in diesem Film gĂ€be. Er ist voller GefĂŒhl und Leben.

Warum erzĂ€hle ich euch das? Aus zwei GrĂŒnden. Erster, weil ich diesen Film liebe und ihn euch deshalb ans Herz legen möchte. Zweiter, er entspricht meiner Art zu leben.Dem Leben zugewandt. es annehmen und wenn es schwierig wird, nicht davon laufen. Auch mal aushalten und einstecken können. Wissen worum man kĂ€mpfen muss und wissen wenn man gehen sollte. Menschen die ihr GefĂŒhl leben und ausleben. Menschen die weinen wenn etwas traurig ist und lachen, wenn die Welt um sie herum lustig ist. Die MitgefĂŒhl zeigen und sich in andere hineinversetzen können.

Menschen die gerne kochen, besitzen dieses feeling, Ich weis nicht wirklich warum aber es ist einfach so. Vielleicht weil zum kochen Liebe und Leidenschaft gehört. Da muss ich sofort an die Italiener denken. Klischee? Nein. In Italien gehören zwei Dinge unzertrennlich zusammen. Essen und Liebe. Liebeessen mĂŒsste es dort heißen. Daher habe ich ein Rezept, das ich gerne mit euch teilen möchte.Wenn ihr vorhaben solltet es selbst zu kochen, dann habe ich eine Bitte an euch. Ladet euch Freunde ein. Nicht einfach nur zum essen. Trefft euch schon zum kochen. Kochen ist eine Leidenschaft, die sich im ganzen Menschen offenbart. Zusammen kochen bedeutet fĂŒr mich NĂ€he, Vertrauen, Freude, Teilen. Sich unterhalten, zusammen lachen und sich wohlfĂŒhlen.

Es ist immer schön

Italy meets Germany

Elemente:

500 g Spagetti, Steak der eigenen Wahl, 200 g FrischkĂ€se, 1 Zwiebel, 200 g Kirschtomaten, 50 ml Sahne, 2 Bund Basilikum, 1 Knoblauchzehe, 1 Paprika rot, 60 g Pinienkerne, 200 g Creme fraiche, Parmesan am StĂŒck, Öl, Salz und Pfeffer aus der MĂŒhle.

Gestalt geben:

Pesto:

Die geschĂ€lte Knoblauchzehe in einen Mixer geben,das Basilikum ohne Stiele, die Pinienkerne und das Creme fraiche dazu geben.UngefĂ€hr 50 g Parmesan frisch gerieben dazu und alles zu einem Pesto mixen.Mit Salz und Pfeffer aus der MĂŒhle abschmecken und nochmal kurz mixen.

Pasta/Steak

Die Steaks ,wenn von normaler StĂ€rke, in heißen Öl, ca. 4 Minuten von jeder Seiten „medium“ braten. Salzen und pfeffern.In Alufolie warm halten.Im gesalzenen Pasta Wasser die Spagetti al dente kochen.Tomaten halbieren und den Strunk entfernen. Zwiebel schĂ€len und in WĂŒrfel schneiden. Den Paprika waschen, entkernen und eine HĂ€lfte in WĂŒrfel schneiden.Rest zwischendurch snacken.

Im Fett der Steaks nun die ZwiebelwĂŒrfel glasig an schwitzen. Paprika dazu geben und mit an schwitzen. Den FrischkĂ€se ein rĂŒhren und den Herd auf kleine Flamme stellen .Die Sahne langsam unter stĂ€ndigem rĂŒhren einfließen lassen.Wenn die Spagetti fertig sind, die Tomaten zur Sauce geben und weiter rĂŒhren. Spagetti abgießen, dabei ca. 100 ml des Wassers behalten. Die Pasta sofort unter die Sauce heben und mit dem Kochwasser schön sĂ€mig machen. .Die Steaks in Streifen schneiden. Pasta auf Tellern anrichten. Steak-streifen darauf geben und mit dem Pesto betröpfeln. Parmesan Zesten als Topping.

Tipp:

Dazu einen eiskalten Cianti, viele Freunde und echte Freude. GrĂŒner Salat mit Balsamico Dressing.

Photo unsplash: Image 1 Gabriel Miquelin . Image 2 Brooke Cagle . Header Alexey Alabuzhin

18 thoughts on “Man lernt nie aus

  1. Nothing brings people together like food !!!! Es muss nicht immer was tolles sein, aber dieses zusammen sitzen, was erzĂ€hlen und essen – ich liebe es !!!! Auch wenn es hektisch ist, essen wir als Familie immer 1 Mahlzeit zusammen am Tisch, das ist so wichtig !!!!

  2. Irgendwann legt es sich,
    dann können sie nicht schnell genug vom Tisch wieder weg.
    Aber es wird wiederkommen, das weiß ich.
    Was man als Kind gelebt und miterlebt hat kommt im Erwachsenenleben wieder. Und dann werden sie es auch wieder lieben und Leben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das: